Zum Vergrößern des
Folders 2018 klicken Sie
bitte
hier

 

aktuelles Seminarangebot

2) Bauwerksabdichtung
Schäden an Bauwerksabdichtungen erkennen (bewerten), Instandsetzung planen


Leitung:

Jürgen Lech, personenzertifizierter Sachverständiger


Seminarort und Termin:

voraussichtlich Freitag, 08.03.2019 in 46047 Oberhausen,
Tryp CentrO Oberhausen, Centroallee 280




(Wie) Sind Bauwerke dauerhaft dicht zu gestalten?
Welchen Belastungen müssen/sollen eine genutzte, eine erdberührte, eine Bauwerksabdichtung aushalten. Sind alle auf dem Abdichtungsmarkt erhältlichen Abdichtungs-systeme und Abdichter für diesen Zweck geeignet, nor-menkonform und was wenn…. SCHADEN/Instandsetzung?
Regelwerke, DIN Normen – (seit 2017 fast) alles NEU und nun den unterschiedlichen Einsatzzwecken, zu erwarten-den Belastungen zugeordnet. Unkenntnis schützt nicht vor der Planungshaftung, erhöht aber das Haftungsrisiko.

Der Einsatz des „richtigen“ Systems und des „richtigen“ Verarbeiters entscheidet oftmals über Funktion oder Versagen einer Bauwerksabdichtung.

Ziel des Seminars:

Aktuelle Informationen über die „neuen“ Regeln der Technik, zu den neuen Regelwerken - Flachdachrichtlinie./. DIN 18531, 18533 und bewährte Bauweisen in der Bau- und Flachdachabdichtung für (un)genutzte, erdberührte, begrünte – wasserbelastete Abdichtungsflächen

• Normen, Regeln und Abdichtungssysteme – aus der Sicht des Sachverständigen
• Objektbezogene Lösungen, Sonderlösungen – Risiken und Möglichkeiten
• Schadens- und Sanierungsbeispiele aus der Praxis
• Abdichtungsflächen entwässern, instand setzen, modernisieren, Einbauteile, Detaillösungen – Anforderungen
• Raum für Diskussion

Teilnehmerkreis:
Dachdecker/Abdichter (Bauleiter, Meister, Betriebsinhaber), Bauwerksabdichter, Sachverständige, Architekten, Ingenieure, Techniker, Bauherrenvertreter, an diesem Thema Interessierte.

Referenten:
Die Referenten Jürgen Lech personenzertifizierter
Sachverständiger, Essen/Idstein/Coswig
& Dipl.-Ing. Rainer Scherff, Witten

Gemeinsam ein seit Jahren eingespieltes Dozententeam.

Der eine begutachtet seit 25 Jahren (selbstständig), der andere bewertet/entwickelt (als lt. Mitarbeiter) Dach- und Bauwerksabdichtungen. Beide verfügen als Dachdecker über eine langjährige Praxiserfahrung, gestalten mit Ihnen, mit Praxisbeispielen dieses aktuell konzipierte Seminar.

Jürgen Lech personenzertifizierter SV für Bau- und Versicherungsschäden, Fachgebiet: Dächer und Abdichtungen, seit 1992 Referent, u. a. für die Akademie des Handwerks Raesfeld, Eipos Institut Dresden, SAA Aachen, TAE Esslin-gen, war Herausgeber eines Nachschlagewerkes, ist Buch- und Fachartikelautor für nationale und internationale Fachzeitschriften.

Rainer Scherff, Dipl.-Ing., langjähriger und verantwortlicher technischer Mitarbeiter bei einem für Flachdächer und
(u. a. Pipeline) Abdichtungen spezialisiertem Abdichtungshersteller.


Programm (vorläufig):

Freitag, 08. März 2019 von 9.00 bis 16.30 Uhr


Informationen zu den Regelwerken
- Die neuen Normen, DIN 18531 (07. 2017), DIN– nun auch für genutzte Dach- und Abdichtungsflächen
- Ausführungen/Instandhaltungen an erdberührten Abdichtungen – aus der Sicht des SV
- Bauwerksabdichtung – Anforderungen der aaRT, DIN
- 18531, 18533 (Lastfälle, Ausführung, Details) - KMB
- Richtlinie
- Ausblick und Diskussion

Abweichungen vom SOLL-Zustand erkennen und bewerten
• Abdichtung erdberührter Bauteile
• Systeme, Anforderungen, Beanspruchung in Theorie und Praxis
• Abdichtungen angrenzender Bauteile, Übergänge - Detaillösungen
• Schäden erkennen und beurteilen
• Analyse und Dokumentation – Pflichten des Dachdeckers und des Planers aus den aaRT
• Totalabriss oder Erhaltung von Bauwerksabdichtungen/Aufbauten
• Objekt- und detailbezogene Abdichtungslösungen

Kleinode der Abdichtungskunst
• Kleinstabdichtungsflächen mit großem Schadenspotenzial (Balkone etc.)
• Fehler mit (teuren) Folgen vermeiden

Warten, instandsetzen, modernisieren von Flachdächern
• Forderungen kontra Praxis

Sonstiges:
Eine Anerkennung der Fortbildung bei der
Architektenkammer Nordrhein-Westfalen in der Fachrichtung Architektur wird erwartet.

Weitere Daten, das Anmeldeformular finden Sie hier:


Seminarfolder (2018)


Sie brauchen ein Hotelzimmer. Bitte sprechen Sie uns an.


Wir berechnen
385,- € zzgl. MwSt.
Im Preis sind Arbeitsunterlagen, Mittagessen und Pausenverpflegung enthalten.


Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen
Es gelten die unter www.lech-bfd.de einsehbaren Geschäftsbedingungen.


Anmeldung

bis 31. Januar 2019


Bei Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Plätze werden nach Eingang der Anmeldung mit erfolgter Zahlung reserviert. Bei nicht ausreichender Teilnehmerzahl behalten wir uns vor, das Seminar abzusagen.


Anmeldung bis zum 10. Januar 2019 gewähren wir einen Nachlass von 3 % auf die Seminargebühr. Darüber hinaus gewähren wir einen Nachlass für zertifizierte Sach-verständige (Nachweis selbstständig mit Anmeldung ein-zureichen) in Höhe von 5 % (gesamt maximaler Nachlass in Höhe von 8 %).




zurück zu Seminare



HOME | GUTACHTEN | DACHTECHNIK | BERATUNG |
WARTUNG | PUBLIKATIONEN | SEMINARE | SICHERHEIT |
KONTAKT
| INFOS | REFERENZEN |
ZERTIFIZIERUNG | GÄSTEBUCH | LINK